Große Kurhaus Bad Füssing

Das „Große Kurhaus“ ist ein sehr gut besuchtes Kulturzentrum in dem für sein Quellwasser berühmten Kurort Bad Füssing in Niederbayern mit einem Theatersaal, zugehörigem Foyer, Tagungsräumen, einem Kino und einem Lesesaal sowie umfangreichen Nebenräumen. Die gesamte Anlage wurde von uns generalsaniert und neu gestaltet. Unser architektonisches Ziel war es hierbei, den besonderen Charakter des ursprünglichen Baus des Architekten von Branca trotz der erforderlichen umfangreichen Baumaßnahmen zu erhalten und um einige Höhepunkte zu ergänzen. So ist die für die ländliche aber doch moderne Atmosphäre wichtige Materialzusammenstellung von dunkler Holzdachkonstruktion und weißem Mauerputz beibehalten und weitergeführt worden. Als gestalterische Höhepunkte treten das neue Kino und der neue Theatersaal hervor. Im Kino wurde die gesamte Technik der Beschallung und der anspruchsvollen Raumakustik hinter einer fugenlosen Bespannung untergebracht, so dass

die gesamte Wandfläche mit einer auf dem Spannstoff applizierten Fotografie von Lichtstrukturen unter Wasser überzogen werden konnte. Die Lichtstruktur des Fotografen Wolfgang Pulver umfasst den gesamten Zuschauerraum. Auch in den übrigen Räumen des Gebäudes ist von der neuen Gebäudetechnik nichts zu sehen, um den natürlichen Charakter des Gebäudes zu erhalten. Hinterleuchtete Fotografien desselben Fotokünstlers, die sich in Anlehnung an die heißen Quellen des Kurortes alle das Wasser thematisieren, finden sich an den wichtigen Stellen des Gebäudes. So auch hinter der Bar, in der Mitte des Foyers, die seine fließende, weiße Form durch eine fugenlose Oberfläche erhält. Um die brillanten Farbe zu erzeugen, wird ein Durchlichtfilm, praktisch ein Dia, auf die Rückseite des entspiegelten Glases kaschiert. Die Räume gewinnen durch die neuen Elemente eine belebende Frische und Modernität.