Seeanbindung Starnberg

Die ‘‘Seeanbindung Starnbergs‘‘ ist uns seit vielen Jahren ein wichtiges Anliegen. Die Stadt Starnberg ist nämlich trotz seiner außergewöhnlichen Lage am Starnberger See von diesem durch die Bahntrasse abgeschnitten. Nur durch zwei Tunnel ist der See zu erreichen. Hinzu kommt, dass somit die attraktivsten Flächen der Stadt für Gleisanlagen verschwendet werden. Unser Vorschlag sieht eine Tieferlegung des Bahnhofes vor, die bei üblichen Trassensteigungen für Personenverkehr möglich wären. Nicht nur könnten hierdurch die Passanten von der Stadt direkt

an den See gehen und den Ausblick genießen, sondern die frei werdenden Flächen könnten als Seeufer-Grünanlagen gestaltet werden. Ein Schiffartsmuseum, ein Café mit Anlegesteg für Sportboote sowie eine Biergarten und eine offene Schranne sollten den Stadtbesucher zum Verweilen einladen. Die Randbereiche sollten als Gegenfinanzierung auch für eine attraktive Wohnbebauung genutzt werden, die sich z.B. an einem Stichkanal der Würm zum Wasser orientieren sollte.